Festival Clair de Nuit im Elsass/ 28-30 Juli in Zellwiller/ 4-6 August in Gertwiller

„ Die 18. Ausgabe des Festivals Clair de Nuit im Pays de Barr im Elsass bietet an zwei Wochenenden in zwei Gemeinden 16 Konzerte und lockte im vergangenen Jahr bei freiem Eintritt rund 10.000 Besucher vor die Bühnen. In diesem Jahr erwarten die Nachbargemeinden Zellwiller Ende Juli und Gertwiller Anfang August ebenfalls große Zuschauerströme aus nah und fern. Künstlerisch hochwertig liest sich das Programm mit Newcomern aus der Region, beliebten Bands und SängerInnen aus dem Elsass sowie Acts, die in Frankreich bereits einen guten Namen haben. Das Festival beginnt in der kleinen Gemeinde Zellwiller am Freitag, 28. und läuft dort bis Sonntag, 30. Juli. Am ersten Abend um 19.30 Uhr erklingt Country-Folkrock mit dem Mackay Duo, ehe um 21.30 Uhr die tolle Sängerin Leopoldine HH Lieder aus ihrem Album „Blumen im Topf“ vorstellt. Jazz’n’Sound mit Anastasia und Boogie-Woogie auf dem Piano mit Ben Toury stehen am Samstag auf dem Programm. Der Sonntag, 30. Juli bietet am Nachmittag ein Familienprogramm mit Spektakeln auch für die Kleinen. Am Abend singt Brigitte Crenner aka B Drop bekannte Perlen aus der langen Geschichte des Poprock. Dann beschließt das Pop-Duo Fergessen, welches gemäß Fachleuten in Frankreich am Beginn einer Karriere steht, das erste Festivalwochenende.

In Gertwiller, der elsässischen Hauptstadt der Lebkuchen, geht es am Freitag, 4. August weiter mit Irish-Folk von Transat und amerikanischem Folk, Blues und Rock von der ambitionierten Band Ill River um den US-Musiker Cary T Brown, der seinen Wohnsitz hier in der Region hat. Am Samstag kommt aus Sélestat die junge Künstlerin Camicela und steht solo nur mit ihrem Cello auf der Bühne. Nach ihr darf getanzt werden, denn ab 21.45 Uhr heizt Sonando die Stimmung an mit Salsa und Rhythmen aus Kuba. Auch Gertwiller bietet am Sonntagnachmittag ein interessantes Familienprogramm an. Ab 19 Uhr wird es wild und lustig: Die Performance der Jashgawronsky Brothers aus Italien ist sehens- und hörenswert. Musikalisch verrückter geht es kaum noch. Das diesjährige Festival endet mit einem Gastspiel der bekannten französischen Band Les Garcons Trottoirs und ihren humorvollen Chansons.

Nachtschwärmer müssen an den Samstagen nach den letzten Konzerten noch nicht nach Hause fahren, denn beide Gemeinden haben DJs engagiert, die ab 23.30 Uhr mit Elektro-Lounge die Nacht zum Event machen.

Der Eintritt ist stets frei, und für das leibliche Wohl sorgen unsere Nachbarn als fürsorgliche Gastgeber. Alle weitere Informationen unter www.clairdenuit.fr

(c) Vincent Assié